Abfragedetails

Suche


Veröffentlichung

Ortmann, G.; Windeler, A.; Becker, A.; Schulz, H.-J. (1990): Computer und Macht in Organisationen. Opladen: Westdeutscher Verlag. (Projektbericht).

PDF-Datei Inhaltsverzeichnis

Details

InstitutionRhein-Ruhr-Institut für Sozialforschung und Politikberatung (RISP)
ProjektbeteiligteOrtmann, Günter; Windeler, Arnold; Becker, Albrecht; Schulz, Hans-Joachim
ProjektcharakterForschungsprojekt über die "Auswirkungen der Informatisierung auf die Machtstrukturen im Betrieb" im Programm "Mensch und Technik - Sozialverträgliche Technikgestaltung" des Landes NRW; finanziert vom Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales
weitere VeröffentlichungenTheoretische Vorarbeiten, erste Ergebnisse und Resultate aus Workshops zum Thema in: Küpper / Ortmann (1986, 1988); Ortmann (1987); Windeler (1988); Ortmann / Windeler (1989); Windeler (1990); Ortmann (1990)
ProjektlaufzeitKeine Angabe
ErhebungszeitraumKeine genaue Angabe; zweite Erhebungsphase dauerte 27 Monate (S. 598); erste bleibt ungenannt
Fälle7 Fälle = 7 Betriebe
Auswahl1.) Metallindustrieunternehmen; 2.) Versicherung; 3.) Bank; 4.) Chemieunternehmen; 5.) Nahrungsmittelindustrie; 6.) Werft; 7.) Nahrungsmittelindustrie
ErhebungZwei Erhebungsphasen: 1.) Entscheidungen und Auseinandersetzungen um die Einführung von PPS-Systemen; 2.) Wirkungen und Nutzung von PPS-Systemen (S. 598); "Es wurden insgesamt etwas über 130 offene, thematisch strukturierte Interviews mit beteiligten Akteuren und mit anderen Experten durchgeführt. Interviewt wurden 6 bis 9 Akteure in den kleineren, zwischen 12 und 20 Akteure in den größeren Fallstudien, in der Zweiterhebung noch einmal 2 bis 3 Akteure in den kleineren und 6 bis 8 in den größeren Studien." (S. 598); Interviewpartner aus "Hierarchieebenen vom Topmanagement über das mittlere Management aus EDV- und Fachabteilungen bis zur Sachbearbeiterebene, Betriebsräte, Unternehmensberater und Vertreter der Software-Häuser." (S. 598)
ForschungsgebietMacht/Mikropolitik; Technologischer Wandel; betriebliche Herrschaft; Reorganisation
FragestellungZentrale Fragestellung: "1. Mit welchen mikropolitischen Mitteln wurde auf die Informatisierung, auf die Entscheidungs- und Einführungsprozesse für neue EDV-Systeme Einfluss genommen, und mit welchem Ergebnis? 2. Welche Auswirkungen hat die Informatisierung auf die Macht und Herrschaft im Betrieb?" (S. 77, vgl. S. 7)
TheoriebezugAusführliches Theoriekapitel (Kap. II), welches nicht nur eine genaue Abhandlung der zur Grunde gelegten Theorie bietet, sondern auch für die Studie wichtige Grundbegriffe der Reihe nach erläutert; Machtdefinitionen nach Crozier/Friedberg (1979); Dualität von Struktur (Macht & Herrschaft) Giddens (1988); Konflikt- und Konsenstheorien (Honneth 1985, nach Habermas Theorie des Kommunikativen Handelns (1986)); mikropolitische Ansätze der Organisationsanalyse (Burns 1961).
ErgebnisseDarstellung von Ergebnissen in drei Kapiteln (Kap. IV - VI, S. 372-587) mit immensem Umfang; eher Schärfung der eigenen Theorie, als empirische Ergebnisproduktion; Zusammenfassende Kapitel fehlen; Ergebnisse drehen sich um Informatisierung, Reorganisation, Mirkopolitik und deren Kontingenz (IV), es geht um Machtveränderungen und die Dialektik systemischer Kontrolle (V) und um Managementstrategien und betriebliche Interessenvertretung (VI).
Erkenntnisziel"Mikropolitische Analyse": Autoren suchen nach eigenen Angaben den Schlüssel für das Verständnis offener Fragen in Macht und Mikropolitik, das ist der "analytische Fokus" (S. 5)
SelbstdefinitionDie Autoren bezeichnen ihre Studie als Fallstudie (S. 7)
MethodenbegründungMethodenkapitel ist vorhanden (Kap. VIII, S. 593ff.); darin wird auf einer Metaebene die Methodenwahl vor allem in Bezug auf die Theorie begründet (S. 593); der eigene Ansatz der mikropolitischen Analyse wird kritisch hinterfragt, aber verteidigt und weiter geschärft; allgemeinste Vorstellung der Interviews (S. 598). Methodisch Anlehnung an Crozier/Friedberg (siehe Seite 596)
AuswertungKeine Angabe
FalldarstellungDie sieben Fälle werden in eigenen Unterkapiteln ausführlichst dargestellt (Kap. III.1 bis III.7, S. 76 bis 372 (!)); beschrieben werden Ausgangssituation, Planungsbemühungen und Durchsetzungsschwierigkeiten und Verfahren von PPS-Systemen, unterlegt mit Interviewmaterial und Grafiken der Strukturen und Strukturänderungen
EingabeTUM

Zurück zur Abfrage